Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Emailadresse und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:



Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

Clubchronik

Die Initiative zur Gründung eines zweiten Lions-Clubs in Linz ging 1965 vom LC Linz aus, der zwei Mitglieder abstellte: Dr. Friedrich Stitz wurde Gründungspräsident und Dipl.-Ing. Helmut Moser erster Sekretär. Der erste Clubabend und somit Gründungstag war am 9. November 1965 im Theatercasino Linz. Die Charternight fand am 14. Mai 1966 unter der Patenschaft des LC Bad Ischl statt. Der LC Linz Nibelungen wurde als achter Club in Oberösterreich registriert und zählte 19 Mitglieder.

 

Schon im Oktober 1966 wurden erste Kontakte mit dem niederbayrischen Lions-Club Straubing geknüpft und noch im selben Clubjahr die Jumelage vollzogen. Seit damals konnte die Freundschaft durch jährliche gegenseitige Besuche und gemeinsame Fahrten vertieft werden.

 

Die ersten Activities galten dem "Hause der Barmherzigkeit" (jetzt Sonnenhof am Freinberg) - beispielsweise in Form von persönlicher Betreuung alleinstehender Patienten, der Veranstaltung von Konzerten und Feiern und der Einrichtung eines Aufenthaltsraumes.

 

Vom 4. bis 6. Juni 1971 wurde im Linzer Märzenkeller der 1. Linzer Lions-Flohmarkt veranstaltet, der bis 1980 stattfand und es dem Club ermöglichte, neben vielen kleineren Activities den 1. Linzer Herzalarmwagen (später als Notarztwagen im Einsatz), ein mobile künstliche Niere, einen VW-Bus für das Martinsstift Gallneukirchen und ein Rettungsboot für die Wasserrettung Pichlingersee zu finanzieren.

 

Seit 1980 wird jährlich in der Vorweihnachtszeit eine Punschbude in der Linzer Innenstadt betrieben, womit der Club in der Lage ist, vielfältige soziale und kulturelle Projekte bzw. verschiedene Institutionen mit namhaften Beträgen zu unterstützen. Beispielhaft genannt seien: Kinderkrebshilfe. Intensivbetten für das Kinderkrankenhaus, Umweltinsel, Aktion "Dach überm Kopf", Auto für "Essen auf Rädern", jährliche Weihnachts-Bekleidungsaktion für ca. 50 bedürftige Kinder, Unterstützung bedürftiger Familien im Mühlviertel, Beteiligung an der Errichtung einer Sterileinheit in der Landesfrauenklinik und ein Auto für die mobile Altenbetreuung.

 

Zum 30jährigen Clubjubiläum wurde 1996 ein Förderpreis von Euro 3.600,- (inzwischen Euro 5.000,-) pro Jahr mit dem Ziel ins Leben gerufen, jungen, begabten Personen aus dem Gebiet der Kunst und der Wissenschaft eine Weiterbildung zu ermöglichen.

 

Zwei Mitglieder des LC Linz Nibelungen wurden zum District Governor gewählt: 1975/76 Dkfm. Hugo Seifert und 1989/90 Dkfm. Dr. Kurt Bartel.